Archiv für die Kategorie 'Fundstücke'

Fundstück: Krokodil auf Gynstuhl

JungAusBerlin am 6. Dezember 2012

Originell sollte es sein, das Gewinnerbild zum Jubiläum einer bekannten Website. Also schnappten wir uns ne Kamera, bastelten die geforderte Kroko-Maske (Logo der Seite) und setzten unser Männchen auf den Gynstuhl eines Swingerclubs. Im Club war die Fotosession der Lacher, leider aber reichte das Glück bei rund 2.000 Teilnehmern nicht zum Hauptgewinn. Vielleicht hätten wir die Gynstuhl-Oma raufsetzen sollen?

Damit die Aktion nicht ganz umsonst war, halten wir es hier einfach mal für die Nachwelt fest:

Fotoshooting-Anfragen zahlungskräftiger Gynstuhl-Fabrikanten werden gern entgegengenommen ;-)

Abgelegt unter Fundstücke | 2 Kommentare

Fundstück: Swinger-Youngster-Partys

JungAusBerlin am 14. August 2012


“Die Welt” hat sich der jungen Swingerszene angenommen und einen doch recht anschaulichen Artikel dazu verfasst. Diesmal haben sich die beiden Autoren sogar mal selbst in die Swinger-Abgründe getraut und in Berlin das Insomnia aufgesucht.

Der Artikel geht von der “Generation Porno”, über den “fetten, nackten Typen auf dem Himmelbett” bis hin zur “Gothic-Pummel-Maus”, die auf den Reporter (oder eher sein Bier?) scharf war. Halt alles, was einem an Einzelschicksalen in der Swingerszene so über den Weg laufen kann.

Ein durchaus lesenswerter Artikel:
“Bei Youngster-Partys Treue neu definieren”

Sehr treffend fanden wir folgendes Zitat:

“Am Rande einer tonlosen Szenerie auf Turnmatten steht ein junges Pärchen. Sie trägt ein buntes Blumenkleid, ihr Körper ist zu ihrem Freund gerichtet, den sie am oberen Rücken umarmt. Sie stehen da, als beobachten sie einen Autounfall. Er streicht ihr über den Kopf, die Umarmung hat etwas Tröstendes, die beiden küssen sich. Die Wahrscheinlichkeit, dass das junge Paar hier heute Sex sucht, ist gering. Grundsätzlich geht es ihnen gut, vielleicht sogar so gut, dass sie gelangweilt sind.”

Nun ja, wir persönlich sehen Youngster-Partys etwas kritisch. Nicht, weil wir nicht junge Leute in den Clubs sehen wollen (wir umgeben uns ja meist sogar mit Jüngeren), sondern weil Clubbetreiber das Motto stets aufweichen, man daher letztlich viele alte Leute antrifft und weil viele Youngster zu diesen Veranstaltungen mehr zum billig trinken und Beglotzen der wenigen Akteure in die Swingerclubs gehen.

Unsere letzte Negativ-Erfahrung mit einer solchen Party ist ja schon etwas her. Und obwohl kürzlich in demselben Club wieder eine (nur eine Woche vorher angesetzte und letztlich wieder lieblos beworbene) Youngster-Party stattfand, gingen wir lieber woanders hin. Und hatten Spaß – mit jungen Leuten.

Abgelegt unter Fundstücke | Ein Kommentar

Fundstück: T-Online und unsere Einsteigertipps

JungAusBerlin am 7. August 2012

Wir sehen ja an den Klick-Zahlen und den Reaktionen unserer Blog-Besucher, dass unsere Swinger-Einsteigertipps ganz gut ankommen. Nun entdeckten wir zufällig, dass sich ein Redakteur von T-Online von unserem Artikel rund um die Klamottenfrage ziemlich “inspirieren” ließ.
Wir zumindest erkennen da recht viele Parallelen im Text des T-Online-Artikels Kleidung im Swinger Club – Wie sieht der Dresscode aus?.

Auch wenn es uns letztlich freut, dem Redakteur seine Arbeit erleichtert und ihm einen Swingerclubbesuch erspart zu haben, so wäre ein Link auf die Informationsquelle (=uns) doch nur fair gewesen, denn das Netz lebt schließlich von Links. Die T-Online-Leser hätten dann auch ne Chance, sich zum Thema weitaus ausführlicher zu informieren.

Daher:
Kurze Mail an die Redaktion und ein paar Tage später hatten wir ne Entschuldigungs-Mail und der Link zu uns war im Artikel. Geht doch! ;-)

Und wie wir an den Statistiken sehen, hat T-Online seinen Usern damit durchaus einen Gefallen getan. Denn die Leute, die von der T-Online-Ratgeber-Seite hier landen, befassen sich meist recht zeitintensiv mit unseren ausführlichen Einsteiger-Tipps und scheinen tatsächlich weitergehenden Informationsbedarf zum Thema “Swingen” zu haben.

Abgelegt unter Fundstücke | 3 Kommentare

Domian: Radio- und TV-Interview mit unserem weiblichen Part

JungAusBerlin am 22. März 2012

Unser weiblicher Part war vor ein paar Tagen nachts im Interview mit Domian, dem bekannten Late-Night-Radio-Talker bei 1Live-Radio und im WDR-Fernsehen zu erleben.

Im Interview geht es ums Thema Mensharing, mit Augenzwinkern um die Qualitäten unseres männlichen Parts und natürlich um Swingerclubs im Allgemeinen.

Normalerweise halten wir ja von Interviews und TV-Dokus zum Thema Swingen & Co nicht allzu viel. Da Domian allerdings für Seriosität und vernünftige Gesprächsführung bekannt ist, stand diesem Gespräch nichts im Wege.

Das Gespräch mit Jürgen Domian und dem weiblichen Part von JungAusBerlin könnt Ihr Euch hier anhören:
:arrow:

Wir danken der Redaktion Domian für die freundliche Genehmigung zur Mitschnitt-Veröffentlichung.

Abgelegt unter Allgemein,Fundstücke | 3 Kommentare

Fundstück: Teenager erwischt durch TV-Bericht Eltern im Swingerclub

JungAusBerlin am 21. Februar 2012

Dumm gelaufen, könnte man sagen. Es hat sich mal wieder ein Paar dazu breitschlagen lassen, sich für einen RTL2-Fernsehbeitrag im Swingerclub filmen zu lassen.
Der Beitrag ging über den Sender, allerdings mit einem kleinen, jedoch verhängnisvollen Fehler: Man vergaß einfach, die Gesichter der Swinger zu verpixeln, obwohl die Produktionsfirma die Verpixelung vorher zugesagt hatte. Das 15jährige Töchterchen der RTL2-Swinger stöberte eines Tages im Internet und interessierte sich (liegt wohl in der Familie) für einen online eingestellten Beitrag über Swingerclubs von “Exklusiv – die Reportage”. Da wurden ihre Augen etwas größer, als sie darin dann zufällig ihre eigenen Eltern im Swingerclub sah. Seitdem war der Familienfrieden wohl nachhaltig gestört und die unverpixelten Akteure versuchten nun, vor Gericht Schmerzensgeld einzuklagen. Vergeblich, denn das Gericht lehnte dies ab. Dafür einigte man sich auf ein erhöhtes Statisten-Honorar in Höhe von 3.000,- EUR, von dem die Swinger aber u.a. ihre vorgerichtlichen Kosten zahlen müssen.
Artikel in der Süddeutschen Zeitung

Eigene Anmerkung:
Wir bekommen ja auch gelegentlich Mails von Produktionsfirmen rein, in denen wir gefragt werden, inwieweit wir uns im Fernsehen präsentieren würden oder ob wir jemanden kennen, der Bock dazu hat. Wir lehnen immer dankend ab, denn wir trauen diesen i.d.R. unfähigen, quotengeilen Redakteuren nicht über den Weg. Vor ein paar Jahren haben wir zu diesem Thema ja schonmal was geschrieben. Am o.g. Fall sieht man mal wieder, dass wir richtig liegen.
Aber wie heißt es doch so schön? Jeden Tag steht ein Dummer auf. Also werden RTL2 & Co regelmäßig Nachschub an mediengeilen Deppen bekommen, über die wir uns amüsieren, wenn sie hinterher rumheulen, weil ihnen nach der Ausstrahlung ihres Elends ihre vorher scheinbar heile Welt um die Ohren fliegt.

Abgelegt unter Fundstücke | Keine Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste

 

Dieser Blog ist mit dem ICRA-Label ausgestattet.

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

kostenloser CounterDeTeWe